Pressemitteilung: Brandanschlag auf die 89 Grundschule Dresden-Prohlis

Rechtsanwalt Frank Hannig

Als Beauftragter Rechtsanwalt der Bürgerinitiative der 89. Grundschule Dresden wurde ich von meiner Mandantschaft gebeten, eine weitere Pressemitteilung zu der weiteren Entwicklung vor Ort in Dresden abzugeben:

„Wir als Bürgerinitiative und als Eltern von Grundschülern im Ausweichquartier der 89. Grundschule Dresden haben soeben mit Schrecken und Abscheu davon erfahren, dass auf das Gebäude der Schule unserer Kinder in der letzten Nacht bereits ein Brandanschlag verübt worden ist.

Wir verurteilen diese Tat auf das Schärfste! Es ist durch Nichts zu rechtfertigen in irgendeiner Art und Weise Gewalt gegen Sachen oder Menschen auszuüben. Die ist umso verachtenswerter, wenn auch noch das Gebäude betroffen ist, in dem auch unsere Kinder zur Schule gehen.

Wir als Eltern distanzieren uns von jeglicher Form politisch motivierter Gewalt und fordern alle Anwohner und alle gesellschaftlichen Kräfte in Dresden dazu auf, um das Schulgebäude unserer Kinder rum, endlich Ruhe einkehren zu lassen und jegliche Gewalttaten zu unterlassen.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Frank Hannig als Bevollmächtigter der Bürgerinitiative zur Verfügung.

Immer für Sie da! Rechtsanwalt Hannig