Mitteilung über Pressegespräch

Rechtsanwalt Frank Hannig

Information über die zu erwartende Einlassung des Verdächtigen Stephan E. im Mordfall Lübcke

08.01.2020      17.00 Uhr

Golden Tulip Kassel Hotel Reiss, Werner-Hilpert-Straße 24, 34117 Kassel

Werte Pressevertreter,

werte Damen und Herren,

wie Ihnen aus verschiedenen Verlautbarungen bereits bekannt ist, hat der von mir vertretene Hauptverdächtige im Mordfall Dr. Walter Lübcke, Herr Stephan E., der sich derzeit in Untersuchungshaft in einer JVA in Kassel aufhält, angekündigt, gegenüber dem Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof ausführliche Angaben zum Tathergang zu machen.

Der Bundesgerichtshof hat hierfür einen Vernehmungstermin am 08.01.2020 bestimmt, in dem sowohl der Beschuldigte als auch ich als sein Verteidiger teilnehmen werden.

Der Beschuldigte, Herr Stephan E. hat mich als seinen Verteidiger gebeten, die Öffentlichkeit im Anschluss an diese Vernehmung über wesentliche Inhalte seiner Erklärung zu unterrichten. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, Sie zu einer kurzen Pressekonferenz zu dem vorbezeichneten Thema am 08.01.2020, 17.00 Uhr im Golden Tulip Kassel Hotel Reiss, Werner-Hilpert-Straße 24, 34117 Kassel, einzuladen.

Ich bitte höflich darum, bis zum Zeitpunkt der Pressekonferenz von weiteren Anfragen und Gesprächswünschen Abstand zu nehmen. Ich werde zum derzeitigen Zeitpunkt zum laufenden Verfahren keine weiteren Angaben machen können.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen und Ihre freundliche Kenntnisnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Hannig

Rechtsanwalt